Monatsrückblick Februar 2023

Lebensfreude pur im Februar! Wie spannend, wenn plötzlich neue Facetten deiner Persönlichkeit hervorkommen und eine neue Passion entsteht. Meine neue Passion ist die Fotografie. Wie magisch, wenn ich durch die Linse schaue und neue Welten entdecke.

Meine neue Passion, die Fotografie

Der Februar bescherte mir eine neue Freude. Mein Jüngster hatte Fahrstunde und ich wartete 90 Minuten lang in Thun, damit er wieder mit unserem Auto zurück fahren konnte. Üben, üben, üben, war angesagt, das war der Plan. Die Sonne schien wunderbar warm und klar in diesem winterlich kalten Februar. Ich brauchte für mein Töpfer-Projekt noch eine Feder, so machte ich mich auf Richtung Bonstettenpark. Beim Camping-Parkplatz parkierte ich mein Auto und schlenderte durch diesen wunderschönen Park, direkt am Thunersee. „Was für eine Aussicht, was für eine wunderbare Natur!“ dachte ich. Da Judith, mein Blogcoach, immer sagte:“ Macht Fotos für eure Blogartikel!“, zückte ich kurzerhand mein Handy und begann zu fotografieren. Ich liebe die Fotografie – es lebe die Fotografie! Hier eine Pose, da eine Pose, hier ein Lächeln da ein Grinsen. Klick, klick, den See, den Himmel, die Berge, die Schwäne, die Bäume und die Wiese mit den ersten Blumen.

Die Zeit war im Nu vorbei und ich stand noch ohne Feder da. Ich suchte den ganzen Bonstettenpark ab und fand nur Daunen oder vom Wetter geprägte Federn. So lief ich ohne Beute 🙂 zur Hauptstraße, marschierte zügig auf dem Trottoir (Bürgersteig) neben einem Buchenbusch, Richtung Campingparkplatz. Und siehe da! Was liebäugelte mir aus dem Busch entgegen, eine wunderschöne Schwanenfeder. Juhe! Ich zupfte sie sanft aus dem Gebüsch und fuhr mit Freude erfüllt zurück zur Fahrschulszene von Diné.

Auf der Suche nach mehr Weiblichkeit im Leben

Ehrlich gesagt habe ich keine Lust auf Machtkämpfe, Intrigen und Abwertungen. Dafür ist mir die Zeit, das Geld und das Leben zu schade und trotzdem tauchte dieses Thema, wie aus dem Nichts, im Februar wieder auf. In solchen Momenten zücke ich immer meinen Stift und mein Notizblock und los geht’s mit der Selbstanalyse. Verbunden mit meinem höheren Bewusstsein bringe ich so meine Seelenaspekte wieder in Ordnung und zwar in die Kosmische. Ich versetze mich in mein Ich in der Lebenssituation „Ignoranz“ und verbinde mich mit meinem höheren Bewusstsein. Dann zeigen sich Einflüsse, Manipulationen und Blockaden. Ich skizziere sie. Durch die Einwirkung meines eigenen höheren Bewusstseins, lösen sich die Blockaden, die Seelenaspekte können sich entfalten und Teil meines Lebens werden. In meinem Fall, war es eine blockierte weibliche Ahnenkraft. Meine Weiblichkeit kann jetzt wieder aufblühen und strahlen! Hierzu findest du einen Blogartikel. Die Magie der Frau.

Brienzersee, Magie, Spiegelung
Die Magie des Brienzersees im Berner Oberland, Schweiz
Brienzersee, Magie, Spiegelung
Die Magie des Brienzersees im Berner Oberland, Schweiz

Was geschah im Februar in meinem Business

Der Kurs „Dein Business – Deine Vision“ begann mit seinen zwei ersten Teilen im Februar. Wie spannend für mich, ich gehe immer komplett frei an diese Themen heran und lasse die Energien fließen. Das Visionspotenzial wurde herausgearbeitet und das codierte Muster des Misslingens auch. Ich bin damit einverstanden, dass Misslingen zu einem absolut positiven Erfahrungsbewusstsein führen kann. Hier war das aber nicht so. Dieses Misslingen war negativ codiert und produzierte eine Endlosschlaufe. Diesen Code haben wir gemeinsam aufgelöst und der Sache einen neuen Visionscode gegeben. Es gibt viele Gründe, warum solche falsche Codierungen passieren. Im Grunde genommen spielt es keine Rolle, wichtig ist nur, dass er herausgelöst wird und neu mit dem eigenen geistigen Plan codiert wird . Solche negativen Codierungen wirken wie ein Magnet auf Menschen, die dein Business nicht stärken. Löse solche Codierungen auf und führe dein Business auf deiner ganz persönlichen Flughöhe.

Steinadler im Flug, Stockfoto
Steinadler im Flug, Stockfoto

Was sonst noch im Februar passierte

Unser Geburtstagsritual nahm wieder seine Form an. Wir überraschen uns immer gegenseitig in der Familie. Marlin, der Drittgeborene, hat am Valentinstag Geburtstag. Wir fuhren mit der Gondel auf den Titlis (Zentralschweiz) und buchten uns ein Schneemobil. Im Snowpark wurde dann wild herumgerast, das war toll. Die Stimmung war super und das Wetter traumhaft.

Schneemobil mieten beim Titlis.
Strahlende Sonne auf dem Titlis

Juhe, ich schenke mir seit Februar jede Woche eine Kreativzeit. Jeden Freitag gibt’s kreative Sessions mit mir selbst 🙂 Ich liebe schöpferisches Arbeiten, es erfüllt mich einfach innerlich. Manchmal wird aus meinem kreativen Freitag auch ein Happy Shopping Day. Kreatives Kleider auslesen.

Weitere spannende Blogartikel

Happy Family-Time
Die Wertschätzung und ich
Usem Läbe vomne Lingeboum

Hi, ich bin Susanne!

Ein Kommentar von dir würde mich sehr freuen. Du weißt ja, Kommentare sind das Futter für SEO. Es hilft mir zu mehr Sichtbarkeit. Ich liebe es zu bloggen und Bücher zu schreiben. Meine Inspiration ist mein täglicher Booster. Es erfüllt mein Herz, wenn ich mich kreativ- inspiriert oder medial austoben kann. Viel Spaß in meiner Welt, wo die Wörter ihren Flow suchen und einen kompetenten und humorvollen Sinn erfüllen wollen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen